Algen - Energie-Boost - Hautstraffend - Feuchtigkeitsspendend
Algen in der Kosmetik

Ab in die Tiefe: Algen in der Kosmetik

Haben Sie schon einmal etwas von Algen in der Kosmetik gehört? In Asien gelten sie schon seit sehr langer Zeit als das Super-Food. Doch nicht nur zur Nahrungsaufnahme sollen sie gut sein, sondern auch gegen Falten und Allergien als Wunderwaffe gelten. In der Kosmetik kommen Algen bereits seit einigen Jahren zum Einsatz, jedoch sind nicht jedem die Wirkungen von Algen bekannt. Welche Algen gibt es in der Kosmetik und was können sie?

Algen oder Alge – was ist das?

anarena Algavie H Peel Off Mask angemischt und als PuderAlgen sind kleine Wasserpflanzen, die im Meer und in Süßwasserseen wachsen. Sie sind eine wichtige Nahrungsquelle für viele Tiere und bieten auch für uns Menschen eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen. Algen enthalten viele Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Aminosäuren. Durch ihren hohen Gehalt an Chlorophyll haben sie eine reinigende Wirkung auf den Körper und können so zu einem gesünderen Lebensstil beitragen.
In der Kosmetik werden Algen seit geraumer Zeit eingesetzt. Algen gelten als hautstraffend und feuchtigkeitsversorgend. Mineralien und Spurenelemente runden die Wirkweisen der Algen in der Kosmetik ab. Im Gegensatz zu Pflanzen auf dem Festland, haben Algen keine Wurzeln, daher nehmen sie die Mineralstoffe über ihre Oberflächen auf. Dies hat zur Folge, dass die Konzentrationen der Nährstoffe höher ist als bei Pflanzen auf dem Land. Algen sind richtige Alleskönner und kommen in vielen Kosmetikprodukten zum Einsatz. Es gibt sehr viele verschiedene Algenarten, doch nicht jede kommt in der Kosmetik vor.

Welche Arten von Algen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Algen, die in einer Vielzahl von Lebensräumen weltweit vorkommen. Die häufigsten Arten sind Grünalgen, Blaualgen, Rotalgen und Braunalgen. Jede Algenart hat ihre eigenen besonderen Merkmale und Eigenschaften.

Algen

Grünalgen sind wahrscheinlich die häufigsten und am weitesten verbreiteten Algenarten der Welt. Sie werden normalerweise in Süßwasser oder Meerwasser gefunden und können sich an verschiedene Klimata anpassen. Grünalgen zählen zu den primitivsten Formen des Lebens auf unserem Planeten und sind die Grundlage des marinen Ökosystems. Grünalge ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C und andere Nährstoffe.

Blaualgen, auch bekannt als Cyanobakterien, sind eine der ältesten Arten von Algen auf der Erde. Sie finden sich normalerweise in Seen, Teichen und Meerwasser und sind eine sehr häufige Art von Alge. Blaualgen produzieren Sauerstoff durch Photosynthese, was bedeutet, dass Sie wichtig für die Wasserqualität sind. Blaualgen können aber auch schädliche toxische Stoffe produzieren, die beim Menschen Krankheiten verursachen können.

Rotalge ist eine andere Art von Meeralge, die weltweit verbreitet ist. Sie kommt in tropischen sowie gemäßigten Klimazonen vor und kann in Süß- oder Salzwasser leben. Rotalge hat lange Faserwurzeln und ist reich an Nährstoffen wie Vitamin C, Kalk, Magnesium und Eisen. Es wird oft als Nahrungsergänzungsmittel benutzt, da es so viele Vitamine enthält.

Braunalge ist eine sehr harte Art von Alge, die im Pazifik gefunden wird. Es ist reich an Mineralien wie Kalzium und Magnesium sowie an Vitamin B12 und Kalium. Braunalge findet Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel sowie zur Herstellung von Kosmetika.  

Algen und ihre Inhaltsstoffe 

Algen sind ein natürlicher Rohstoff in der Kosmetik. Sie enthalten viele wertvolle Nährstoffe und Inhaltsstoffe, die für unsere Haut gut sind. Algen beinhalten unter anderem Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B, C und E sowie Eisen und Magnesium. Diese Inhaltsstoffe können unserer Haut helfen, sich zu regenerieren und zu stärken.

Die bekanntesten Algen in der Kosmetik

Spirulina stammt aus den sogenannten Cyanobakterien, auch bekannt als Blaualgen. Sie gelten als eine der ältesten Lebewesen unserer Erde. Sie zeichnet sich durch ihren hohen Eiweißgehalt, Mineralienanteil und Spurenelementen aus. Selbst die NASA setzt Spirulina in der Nahrung für ihre Weltraumeinsätze ein. Besonders der Eiweißgehalt, der bei rund 60 Prozent liegt, macht Spirulina so besonders. Spirulina enthält als Süßwasseralge kein Iod.Thalgo Spiruline Boost

Der Knorpeltang wächst auf felsigem Untergrund und ist durch seinen hohen Anteil an Vitamin E und C sowie Antioxidanten, ein toller Wirkstoff für die Kosmetik. Knorpeltang hilft vor der schädigenden Wirkung der freien Radikale, schützt vor der vorzeitigen Bildung von Falten und stärkt die Hautstruktur.

Brauner Seetang, oder Fucus Serratus, wächst an der Küste des Nordatlantiks und besitzt durch seine Wirkstoffe hautschützende sowie antibakterielle Eigenschaften. Diese wirken hautstraffend und beruhigend. Brauner Seetang kommt in sehr vielen Kosmetikprodukten vor, da er sehr hautverträglich ist.

Der Meerfenchel ist eine Algensorte die an den felsigen Küsten des Schwarzen Meeres sowie des Mittelmeeres zu finden ist. Die enthaltenen Antioxidanten dienen dem Zellschutz und helfen dem Zellerneuerungsprozess der Haut. Die Hautpigmentierung der Haut wird reguliert und die Hautregeneration unterstützt.

Die Grünalge findet ich oft im Süßwasser und ist den Pflanzen auf dem Festland sehr ähnlich. Auch sie nutzt die Fotosynthese, um ihre grüne Farbe zu erhalten. Sie wird oft und gerne in der Nahrung eingesetzt, findet jedoch auch in der Kosmetik ihre Anwendung. Grünalgen sind bekannt dafür, dass sie das Hautbild verbessern, antioxidativ und entzündungshemmend wirken. Grünalgen unterstützen den Feuchtigkeitszufluss der Haut und wirken hautglättend. 

Wirkung von Algen auf den Körper 

Die Nutzung von Algen in der Kosmetik ist nicht neu und erfreut sich immer wieder mit steigender Beliebtheit. Die Wirkung von Algen auf den Körper ist überzeugend und unterstreicht die notwendige Rücksichtnahme auf unsere Umwelt. 
In der Tat sind Algen ein wichtiger Bestandteil vieler kosmetischer Produkte, insbesondere solcher, die für die Pflege und den Schutz der Haut entwickelt wurden. Denn Algen haben eine Reihe von Vorteilen für die Haut: sie sind natürliche Antioxidantien und enthalten hochwertige Omega-3-Fettsäuren, die für die Gesundheit der Haut wichtig sind. Zudem enthalten sie eine Vielzahl von Mineralstoffen und Spurenelementen, welche die Haut straffen und jugendlich erscheinen lassen.

Produkte mit Algen - Jetzt entdecken!


Algen können hydrierend, beruhigend und antioxidativ wirken. Dadurch können sie auch bei der Bekämpfung von Akne und anderen Hautproblemen helfen. Einige der häufigsten Inhaltsstoffe in Algen sind Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B12, Eisen und Zink. Diese Stoffe können die Gesundheit der Haut verbessern und helfen, bestimmte Hautprobleme zu lösen. Omega-3-Fettsäuren können beispielsweise Entzündungen und Rosacea mindern. Auch Vitamin B12 kann bei der Behandlung von Akne helfen. Eisen ist ein wichtiger Nährstoff für die Haut und hilft bei der Heilung von Blutergüssen und anderen Verletzungen. Zink ist ebenfalls essenziell für die Gesundheit der Haut und hilft bei der Bekämpfung von Ekzemen und Neurodermitis. Algen sind also sehr nützlich für die Gesundheit der Haut. Durch ihre anti-inflammatorische Wirkung können Algen auch bei der Behandlung bestimmter Hautprobleme helfen.

 

DAS FAZIT

 

Sind Algen wirklich so gut?

Die meisten von uns denken, dass Algen nur in der Natur vorkommen und haben keine Ahnung, dass sie auch in unserer Kosmetik enthalten sind. Tatsächlich werden in vielen Produkten Algenarten wie Paramecium, Chlorella oder Spirulina verwendet. Durch die hohe Konzentration an Omega-3-Fettsäuren und Mineralien sind Algen ein natürlicher Inhaltsstoff für unsere Hautpflege. Die Wirkung der Algen ist überzeugend: Sie spenden Feuchtigkeit, straffen die Haut und reduzieren Falten. Die Inhaltsstoffe der Algen wirken revitalisierend und entgiften die Haut tatsächlich auf angenehme Weise. Auch bei Akne und Neurodermitis können Algen positive Wirkungen haben.


Empfehlen möchten wir Ihnen gerne das Energising Booster Concentrate von Thalgo. Die entgiftende Ampullenkur ist reich an Vitamin C und Hyaluronsäure, welche dafür sorgen, dass die Haut von Innen aufgepolstert wird und somit Falten minimiert werden. Das in diesem Serum enthaltene antioxidative Spirulina reduziert die Entstehung von Falten im Gesicht und neutralisiert die freien Radikale. 
Sie sind neugierig geworden und möchte unsere Produkte auf Algenbasis entdecken? Dann schnuppern Sie gerne in unsere Kategorie Algen hinein und lassen Sie sich von unseren Produkten inspirieren.

Komedogen: Der unsichtbare Feind Ihrer Hautpflege-Routine
Alles über komedogene und nicht komedogene Inhaltsstoffe und ihre Auswirkungen auf die Hautpflegeroutine.
Ceramide – Die Power gegen trockene und empfindliche Haut
Erfahren Sie alles über die Kraft der Ceramide für eine gestärkte Hautbarriere und strahlende Haut!
Cellulite loswerden: So bekämpfen Sie die Orangenhaut!
Alles was Sie über Cellulite, ihre Entstehung und Maßnahmen die wirklich helfen um Cellulite zu bekämpfen wissen müssen!